Like uns auf Facebook

Stockholm – „Venedig des Nordens“

Die schwedische Hauptstadt breitet sich über 14 Inseln aus. Daher kommt auch der Name „Venedig des Nordens“. In Schwedens Hauptstadt wohnen derzeit rund 1,8 Millionen Menschen. Stockholm ist immer wieder ein beliebtes Ziel, sei es für einen Kurztrip über ein verlängertes Wochenende oder um seinen Sommer dort zu verbringen. Wer als nächstes einen Trip nach Stockholm plant und die vielen Kanäle und die Lebensfreude der Stadt genießen möchte, sollte einige wichtige Stationen nicht verpassen.

Stockholm zu Fuß

Wenn es möglich ist eine Stadt zu Fuß gut zu erkunden, sollte man das auch tun. Wer zu Fuß unterwegs ist, lernt eine Stadt gleich ganz anders kennen und entdeckt gleichzeitig die Besonderheiten der Stadt. Glücklicherweise kann man auch die wichtigsten Ecken in Stockholm zu Fuß abklappern und lernt somit den Charme der Stadt noch besser kennen. Vom zentralen Angelpunkt Stockholms – Cityterminalen – aus, erreicht man gut die Altstadt und kann von dort gleich seine Sightseeingtour starten. Wer nach Stockholm für einen Shoppingtrip gekommen ist, der findet hier auch zahlreiche Läden um sich zu beglücken. Einen Spaziergang entlang der Hafenpromenade oder auf der Halbinsel Djurgården sollte man auf jeden Fall auch mitnehmen.

Sich treiben lassen

Natürlich erfordert so ein Wochenendtrip immer ein gewisses Zeitmanagement. Man hat nicht alle Zeit der Welt und möchte möglichst viel von der Stadt sehen und mitbekommen. Daher ist es vollkommen richtig sich einige Ziele zu setzen. Man sollte aber auch immer bereit sein von seinem Zeitplan abzuweichen und sich durch die Stadt treiben zu lassen. Das kann man vor allem in Stockholm ziemlich gut: an Land oder auf dem Wasser bei einer kleinen Bootstour, die im Sommer wie auch im Winter auf jeden Fall ein Muss ist.

Cafépause?

Zwischen all den Sehenswürdigkeiten, der Bootstour und einem Shoppingtrip, braucht jeder mal eine kleine Pause. Die unzähligen kleinen Cafés in Stockholm bieten eine große Auswahl. Für die typisch schwedische „Fika“ ist das genau der richtige Ort. Dort findet man auch jegliche Köstlichkeiten, die einen durch den Tag bringen und stärken.

Die Stadt von oben

Wer einen Spaziergang an der frischen Luft oberhalb der Klippen im Norden der Insel Södermalm macht, wird belohnt. Von dem schmalen Pfad Monteliusvägen aus hat man einen herrlichen Blick über die nördlichen Inseln Stockholms. Besonders im Sommer ist dieser Ausblick über die Stadt besonders schön und mit etwas Glück kann man auf einer der Bänke die warmen Sonnenstrahlen genießen.

Stockholm und seine Facetten

Egal, ob es die kleinen Holzhäuschen, die Sonnenuntergänge der Stockholmer Schären, die alten Mühlen oder die gemütlichen Cafés sind – Stockholm hat viel zu bieten. Ein kurzer Trip über ein Wochenende reicht wohl kaum aus, den Charme dieser Stadt voll auszukosten. Stockholm ist eine atemberaubende Stadt, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Abonnieren
Jetzt anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen