London – zwischen Tradition und Moderne

Reisen nach London TheMan
Reisen nach London TheMan

Es ist seine stilvolle Verbindung von Tradition und Moderne, die London seinen einzigartigen Charme verleiht. Keiner zweiten europäischen Metropole gelingt der Sprung zwischen Vergangenheit und Gegenwart so gut wie der britischen Hauptstadt. Während die vielen historischen Bauten wie das Königshaus, das Parlamentsgebäude und Westminster Abbey seine altertümliche Facette verkörpern, schaffen die zeitgenössische Architektur und die abstrakte Kunst ein neues modernes Ambiente. So darf zurecht von einem harmonischen Ensemble gesprochen werden, das jährlich mehr als 17,3 Millionen Besucher anlockt. Diesen Besucherzahlen können selbst Paris, Mailand und New York nicht das Wasser reichen.

Very Britisch – die feine englische Art

Sie gilt als die alte Damen unter den europäischen Metropolen – London. Dabei zeugen nicht nur der Buckingham Palace, die britischen Kronjuwelen und der renommierte Hutmacher der Queen von der typisch britischen Attitüde. Auch die vielen historischen Zeremonien, allen voran die berühmte Wachablösung des Guards am Buckingham Palace, verleihen dem vornehmen Londoner Lebensstil Ausdruck.

Das Kulturgut spiegelt sich selbstverständlich auch in den kulinarischen Eigenheiten wieder. Pünktlich zum frühen Nachmittag wird der klassische Afternoon Tea serviert, der sich an der reich gedeckten Tafel in der Orangery in Kensington Gardens bei Tee, Sandwiches und Cones, dem typisch englischen Teegebäck, stilecht genießen lässt. Dabei öffnen die prunkvollen Hotelräume ihre Pforten auch für Besucher, die nicht dem Adelsgeschlecht oder der Londoner Oberschicht angehören.

Die Stadt der Superlative

Würde London ein Motto verfolgen, so wäre es „Mehr ist mehr“. Nicht umsonst wird die Metropole an der Themse auch als die Stadt der Superlative bezeichnet. Hier gibt es alles in unzähliger Ausführung. Ob Theater, Museen oder architektonische Höhepunkte – von nichts ist zu wenig vorhanden. Allein im Herzen Londons, der City of Westminster, zählt man rund 40 verschiedene Museen. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei das British Museum sowie das Tate Museum, eine Lobeshymne an die Architektur des 21. Jahrhunderts. Die künstlerisch angehauchte Seite Londons zeigt sich neben seinem Museenreichtum aber auch in seiner Vielzahl an Ausstellungen und Vernissagen. Von den altbewährten Klassikern der National Gallery bis hin zu den aufstrebenden Jungkünstlern in der alternativen Saatchi Gallery – London lebt seine kreative Ader.

Eine Stadt, unzählige Kulturen

Mit 160 Nationalitäten und mehr als 300 Sprachen und Dialekten hat sich London den Titel „Multikulti-Metropole“ redlich verdient. Keine zweite europäische Kapitale zeigt sich fremden Kulturen gegenüber derart aufgeschlossen wie London. Und diese Aufgeschlossenheit schlägt sich selbstverständlich auch im Stadtbild nieder. Eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmittel genügt, um sich wie auf einem anderen Kontinent zu fühlen.

Facebook

Webdesign: DACCORD

Weitere Beiträge
Sonntag in Paris
TheMan war für euch einen Sonntag in Paris