Chef’s Table – Eine Netflix Serie

Chef's Table
Chef's Table

Was ist Chef's Table?

Chef's Table ist eine US-amerikanische Dokumentarfilm-Serie, deren Produzent David Gelb ist. Sie wurde erstmals am 26. April 2015 sowohl in Englisch als auch in Deutsch auf Netflix ausgestrahlt. In drei Staffeln zu je 6 Folgen werden Starköche aus aller Welt, die internationales Ansehen genießen, porträtiert. Das besondere cineastische Format und die anspruchsvolle Intention unterscheidet sie grundlegend von allen herkömmlichen Kochsendungen.

Die Serie: Chef's Table:

In jeder Folge wird ein Starkoch vorgestellt: seine Arbeit, seine Inspirationsquellen, seine Biographie insbesondere auch im Hinblick auf die landschaftlichen Besonderheiten und der Verbundenheit mit seiner jeweiligen Heimat. All diese Kriterien stellen ja immer auch besondere Herausforderungen für seine berufliche und persönliche Entwicklung dar.

Den  wenigen Frauen, die es geschafft haben, in diesem Zusammenhang den Olymp zu erobern, kommt eine besondere Bedeutung zu.

Die Köche:

In dieser Serie dient das Essen bei weitem nicht nur der Nahrungsaufnahme bzw. stellt eine kulinarische Köstlichkeit dar, sondern es fungiert hier zum einen als Lebenshilfe sowie auch als Ausdruck der jeweiligen Persönlichkeit. Um nur einige Beispiele zu nennen: der New Yorker Koch Dan Barber vertritt mit seinen Restaurants eine Botschaft, eine Idee, die nicht auf den Chef verweisen, sondern die Gesellschaft, am besten die ganze Welt verändern soll. Nachhaltigkeit, Verantwortung für die Zukunft der Erde, die sich in seinem Engagement für den ökologischen Landbau widerspiegelt, sind ihm ein Anliegen.

Virgilio Martínez will durch seine Kochkunst, durch die von ihm verwendeten Produkte den Menschen das Wesentliche, Typische seiner Heimat Peru vermitteln. Sie sollen Peru in seiner Vielfältigkeit erleben, sein Restaurant Central versteht er als ein Symbol für Peru.

Vladimir Mukhin erlebt hingegen, dass in seiner Heimat Russland jegliche Esskultur durch den Kommunismus zerstört worden ist und es ist ihm ein Anliegen, wieder zu den Ursprüngen zurückzukehren.

Auch Massimo Bottura, der Koch aus Modena, betrachtet seine Kunst in einem umfassenderen Kontext, wobei bei ihm der soziale Aspekt eine entscheidende Rolle spielt.

Fazit:

Das absolut professionelle Handwerk stellt die solide selbstverständliche Grundlage dar, darauf basiert die individuelle, unverwechselbare Kochkunst jenseits des Mainstreams.

Die Visionen, oft philosophisch oder religiös begründet, führen in die Zukunft, sollen den Menschen und dem Erhalt der Erde dienen! Eine absolut sehenswerte Serie für all diejenigen, die sich an einer Kochsendung mit Niveau erfreuen wollen!

Abonnieren
Jetzt anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen