Eigenschaften erfolgreicher Menschen

Erfolg - Erfolgreiche Menschen
Erfolg - Erfolgreiche Menschen

Wir alle fragen uns, warum manchen Menschen scheinbar alles gelingt und andere wiederum sehr hart im Leben kämpfen und dennoch nur zu mäßigem Erfolg kommen. Wie bei so vielen Dingen im Leben gibt es kein Universalrezept, welches man anwenden kann um die gewünschten Ziele, welche man sich gesetzt hat, zu erreichen. Oft besteht Erfolg aus einer Mischung von günstigen Umständen, den eigenen Fähigkeiten und dem Mut, dem Wandel im Leben eine Chance zu geben und schlussendlich dem absoluten Willen die Ziele durch harte Arbeit erreichen zu wollen. In diesem Beitrag wollen wir dem „Erfolg“ auf den Grund gehen und versuchen ihn in in seinem Facettenreichtum zu beleuchten und  uns der Sache auf theoretischer Ebene nähern sowie praktische Handlungsempfehlungen geben, welche den Erfolg begünstigen können. Außerdem ist es immer ratsam sich Menschen anzusehen, welche bereits erfolgreich sind, da diese bereits ihre eigene Formel zum Erfolg gefunden haben.

Wie definiert man Erfolg?

Sicherlich gibt es verschiedene Möglichkeiten Erfolg zu definieren und jeder Einzelne von uns mag  seine eigenen Vorstellungen von diesem Begriff haben. Allgemein lässt sich erfolgreich aber folgendermaßen definieren:

Erfolg ist, wenn das zuvor gewünschte Ergebnis durch das Ausführen einer Handlung tatsächlich eintritt.

Diese einfache Erkenntnis sieht in der praktischen Umsetzung jedoch nicht immer ganz so einfach aus. Umso größer die gewünschten Ziele, umso mehr Hindernisse gilt es zu überwinden. Hierbei können diese von praktischer Natur sein: so ist es Voraussetzung einen qualifizierenden Schulabschluss zu haben um ein Studium beginnen zu können oder viel häufiger sind diese Hindernisse, welche sich uns auf unserem eigenen Weg zum Erfolg in den Weg stellen von mentaler Natur. Während man am einen Tag noch voller Tatendrang ist, sich Ziele setzt und sich fest vornimmt dieses Mal tatsächlich auf dem Erfolgspfad zu bleiben, so sieht es an den darauffolgenden Tagen oft ganz anders aus und wir kehren zu unseren alten Gewohnheiten zurück.

Dem Glück die Chance geben einen zu finden!

Eine Frage, welche häufig aufkommt, ist, inwiefern Glück im Leben erfolgreicher Menschen eine Rolle spielt oder ob es ausschließlich die harte Arbeit ist, welche sie investieren, die ihnen den Weg zum Erfolg ebnet. Daher suchen wir nach einer allgemein gültigen Definition des Begriffs.

Glück ist, wenn ein wünschenswerter Zustand eintritt ohne dass ich aktiv eine Handlung ausgeführt habe, welche zu diesem Zustand geführt hat.

Ein Lottogewinner könnte daher sagen, dass es sich um eine glückliche Fügung des Schicksals gehandelt hat, da er im Voraus nicht hätte wissen können, dass er die richtigen Zahlen getippt hat.

Ein erfolgreicher Unternehmer, welcher sein Leben lang hart gearbeitet hat, wird hingegen kaum behaupten es handle sich bei seinem Wohlstand um eine Fügung des Schicksals, vielmehr wird er seine getätigten Handlungen und seinen Willen für den Erfolg verantwortlich machen.

Die Sache ist jedoch etwas komplizierter. Setzen wir beispielsweise Erfolg mit finanziellem Wohlstand gleich, so ist die Wahrscheinlichkeit weitaus höher, wenn man eine gute Schulbildung genossen und eventuell sogar eine Elite-Universität besucht hat, dieses Ziel zu erreichen. In diesem Fall handelt es sich um eine Mischung aus Glück und dem Setzen der richtigen Handlungen. Die glückliche Fügung besteht aus dem Zufall ins richtige Elternhaus geboren worden zu sein, welches die Chancen auf Bildung dramatisch erhöht, aber der faule Schüler aus noch so gutem Hause wird es kaum schaffen eigenen Wohlstand aufzubauen, wenn er nichts dafür tut. Umgekehrt ist der Weg weitaus steiniger, doch mit dem entsprechenden Fleiß schaffen Leute den sozialen Aufstieg, manche mehr, manche weniger.

Schach Erfolg Männermagazin

Die Erkenntnis, welche man daraus ziehen kann, ist daher, dass es sich um eine Mischung der beiden Faktoren handelt. Sollte man erkennen, dass man von einer gewissen Portion Glück bereits gesegnet ist und dazu zählen insbesondere der Zugang zu Bildung sowie Gesundheit so kann man durch das Setzen der richtigen Handlungsalternativen Erfolg mit erhöhter Wahrscheinlichkeit näher kommen.

Da man den „Status Quo“ nicht mehr beeinflussen kann, tut man gut daran die Situation, in welcher man sich wiederfindet, anzunehmen und nicht unnötig in Selbstmitleid zu verfallen, welches nur Zeit kostet und die Sache im Kern nicht ändert.

Daher gilt es die richtigen Methoden anzuwenden, welche den Erfolg begünstigen. Zuallererst sollte man sich daher seiner Ziele bewusst sein. Nur wer sein Ziel kennt, weiss, ob er auf dem richtigen Weg ist. Die Ziele können daher sehr große sein und der Weg ein sehr langer oder auch kleinere Wege, welchen lediglich wenige Handlungen folgen, diese auch zu erreichen. Insgesamt handelt es sich in den meisten Fällen aber um ein Mix aus kurzfristigen und langfristigen Zielen, welche geschickt kombiniert werden sollten um allgemein sagen zu können, dass ein Leben erfolgreich ist.

Setzt man sich als Ziel „Selbstverwirklichung“ zu erreichen und weiss auch wie diese für einen individuell aussieht, so lassen sich daraus  die verschiedenen Subziele ableiten. Ist es das Ziel von jemanden, ein weltbekannter Schauspieler zu werden, so empfiehlt es sich beispielsweise schon die wichtigsten Rollen im Schultheater zu besetzen, welche einem die Referenzen geben an den angesagtesten Schauspielschulen studieren zu können. Wenn man nun dort als herausragendes Talent entdeckt wird, handelt es sich nur noch bedingt um eine glückliche Fügung, man hat zuvor harte Arbeit geleistet und sich in eine Ausgangslage vorgearbeitet welche diese Fügung erst möglich gemacht hat. Für jeden sind jedoch andere Ziele erstrebenswert, die bisherige Erkenntnis sagt aber, dass es sehr von Vorteil ist und eine tatsächliche Zielerreichung weitaus wahrscheinlicher macht, wenn man sich seine Ziele schriftlich notiert und sich immer wieder vor Augen führt. Ein visuelles Gedankenspiel kann ebenfalls sehr hilfreich sein, in welchem man sich den Moment der Zielerreichung vor Augen führt und hierbei fiktive Szenen der Zukunft in seinen Gedanken tatsächlich geschehen lässt.

Vom Mut die Dinge ändern zu wollen

Wir Menschen sind Sklaven unserer Gewohnheiten. Die eigene Komfortzone zu verlassen fällt uns sehr schwer, da diese mit unerwarteten Ereignissen verbunden ist. Obgleich diese positiver oder negativer Natur sein können, schützen wir uns selbst davor uns potentiellen Gefahren auszusetzen. Es sind aber immer die Momente, in welchen wir unsere Komfortzone verlassen haben, in welchen wir unsere größten Erfolgserlebnisse hatten. Daher sollten wir es nicht dabei belassen unsere Ziele im Kopf zu formulieren/visualisieren oder nur aufzuschreiben, wir sollten uns kontinuierlich darin erinnern sie konsequent in die Tat umzusetzen. Eine Methode diese auch zu erreichen wäre beispielsweise aus den Oberzielen sich konkrete Handlungen für einen Monat bzw. Tag zu definieren, welche den zuvor definierten Zielen untergeordnet sind. So lassen sich abstraktere Zielvorhaben konkret für einen jeweiligen Zeitraum überprüfen und sollten diese nicht eingehalten werden, können ggf. Konsequenzen eingeleitet werden.

Selbstverständlich ist der Weg zum Erfolg ein weitaus komplexeres Gefüge als das Definieren von Zielen und dem Streben danach. Zwar funktioniert der Weg in der Theorie einwandfrei, jedoch ist der Mensch keine Maschine, welche programmiert werden kann und solange der Input stimmt, stimmt auch der Output. So spielen insbesondere Persönlichkeitsmerkmale, verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten eine entscheidende Rolle; diese würden den Umfang dieses Beitrages allerdings übersteigen und werden daher in anderen Beiträgen näher erwähnt.

Verzicht und Erfolg – Das Marshmallow Experiment

Bei dem folgenden Experiment erhalten die Kinder ein Marshmallow mit dem Versprechen einige Zeit später ein zweites zu erhalten. Das Besondere, es ist ihnen freigestellt dieses erste auch sofort zu essen. Die Kinder wissen jedoch nicht, wann die Person wiederkommt und müssen sich in Geduld und Verzicht gleichermaßen üben. Während nun manche Kinder der Versuchung nicht widerstehen können, entwickeln andere Taktiken sich der Versuchung nicht hinzugeben um später in den Genuss von zwei Marshmallows  zukommen.

[ts_delimiter admin-label=“Delimiter“ element-icon=“icon-delimiter“ type=“line“ color=“rgba(0,0,0,1)“ element-type=“delimiter“ custom-classes=““ lg=“y“ md=“y“ sm=“y“ xs=“y“ ][/ts_delimiter]

Bei der weiteren Beobachtung der Lebenswege der Kinder, welche zum Zeitpunkt der Studie ihre Entscheidungen instinktiv getroffen haben, zeichnete sich ein klares Muster ab, während Kinder, welche sich schon früh in Verzicht üben konnten, später unter finanziell-beruflicher Perspektive erfolgreicher waren, waren die Kinder, welche der Versuchung nicht widerstehen konnten, finanziell eher schwächer gestellt.

Das Ergebnis ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Heute haben wir viele Menschen, welche unermüdlich sich aufsparen für einen zukünftig noch größeren Erfolg. Der Fall eines jungen deutschen Studenten, der bereits in jungen Jahren für eine Top-Bank in London gearbeitet hatte und an den Folgen von Überarbeitung gestorben ist oder die immer höhere Anzahl an Burn-Out- Fällen, weil Menschen ihre eigenen Belastungsgrenzen überschreiten, zeigt, dass Verzicht auch seine Grenzen hat. Umgekehrt sind Menschen, welche sich immerzu den kurzfristigen Verlockungen des Lebens hingeben, selten in der Lage eine  steile Karriere hinzulegen. Wer um Punkt 17 Uhr im Büro das Handtuch fallen lässt um den Feierabend zu genießen, hat nämlich wenig Aussicht auf eine erfolgreiche Laufbahn in einem Unternehmen.

Wie bei so vielen Dingen im Leben ist es die Goldene Mitte, welche die richtige Richtung bestimmt. Doch wie man die Grenzen definiert, muss jeder für sich herausfinden.

 

Weitere Beiträge
7 Tipps gegen Prokrastination
Sieben Tipps gegen Prokrastination