Car2Go rüstet mit Supersportwagen auf, es gibt nur einen Haken

von Oktober 19, 2017Panorama
Car2Go AMG CLA

Ab dem 1. November nimmt Car2Go einen Mercedes Benz AMG CLA 45 in seine Flotte auf. Der Supersportwagen mit 381 PS soll vorerst in Hamburg und München getestet werden. Früher hatte Car2Go nur den Smart in der Flotte, in letzter Zeit wurde mit der B-Klasse, der A-Klasse, dem CLA und weiteren Fahrzeugen von Mercedes aufgerüstet. Jetzt soll die Familie um den Supersportwagen erweitert werden.

Die Kosten pro Minute belaufen sich bei den normalen Modellen auf 24 Cent und 34 Cent, die AMG Version soll voraussichtlich 79 Cent Kosten. Man kann den PS Boliden auch für 24 Stunden buchen, das kostet dann 239 EUR.

Trotz des eher hohen Preises wird sich das Modell sicher einer großen Beliebtheit erfreuen. Der einzige Haken, das Modell dürfen nur Car2Go Nutzer in Anspruch nehmen, die über 40 Jahre alt sind. Für alle anderen Car2Go-Nutzer bleibt der 381 PS starke Rennwagen tabu. Das ist auch gut so, der AMG schöpft  seine Kraft aus einem 2,0 Liter Vierzylinder-Turbo, beschleunigt in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 und ist bis zu 250 km/h schnell. Bei Mercedes bekommt man den Wagen ab 57.200 Euro.

Wie jedes andere Modell von Car2Go kann auch die AMG-Version mit der Car2Go-App reserviert, geöffnet und gestartet werden. Aber warum macht Car2Go so etwas? Dass Mercedes als erster Carsharing-Anbieter einen echten Premium-Sportwagen für alle zugänglich macht, hat vermutlich zwei Gründe: Das Carsharing-Geschäft sowie auch die Performance-Sparte AMG sind derzeit starke Wachstumsfelder.

CLA Interieur

Bilder: ©Daimler